„Angehörige jederzeit willkommen“ – Anerkennung für das Zentrum für akute und postakute Intensivmedizin (ZAPI) in Jugenheim und für die Intensivstation in Groß-Umstadt

Darmstadt-Dieburg (ho). Es ist ein ganz besonderes Zertifikat in schwierigen Zeiten: Das Zentrum für akute und postakute Intensivmedizin (ZAPI), seit Beginn der Pandemie die Intensivstation für schwersterkrankte Covid-Patienten am Klinikstandort Jugenheim, wurde jetzt mit dem Zertifikat „Angehörige jederzeit willkommen – Schritte zur angehörigenfreundlichen Intensivstation“ ausgezeichnet. Die Intensivstation in Groß-Umstadt hatte bereits in der Vergangenheit dieses Zertifikat erhalten.

Vergeben wurde das besondere Zertifikat an die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg von „Pflege e.V.“ mit Sitz in Berlin.

„Schon seit vielen Jahren verleiht die Stiftung Pflege e.V. die Zertifikate an Intensivstationen in Deutschland und möchte Kliniken dadurch ermutigen, die Angehörigen noch stärker in den Krankenhausalltag zu integrieren“, erläutern die Betriebsleiter der Kreiskliniken, Christoph Dahmen und Pelin Meyer.

Die Zertifizierung zeige, dass „unsere Intensivstationen gerade in den schwierigen Zeiten der Pandemie auch die Angehörigen nicht vergessen im Rahmen dessen, was derzeit möglich und für Angehörige umsetzbar ist“, berichtet der Pflegedienstleiter der Kreiskliniken, Jens Müller-Laupert, aus dem Klinikalltag.

Für Chefarzt Dr. med. Patrick Schmenger, verantwortlich für das ZAPI in Jugenheim, ist klar: „Der Angehörige spielt als vertrauter Mensch für den Intensivpatienten eine besondere Rolle und trägt wesentlich zur Genesung bei.“ Stationsleitung Ann-Katrin Hintze ergänzt: „Angehörige leisten emotionalen Beistand und geben den Patienten das Gefühl, dass sich jemand kümmert.“

Dabei werde das „Kümmern“ durch „Da-Sein“ vermittelt, was Berührungen und Anteilnahme ermögliche.

Es sei „gut, wichtig und richtig, dass gerade die Intensivstationen mit den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der aktuellen Phase der Pandemie Anerkennung für ihre wertvolle Arbeit erfahren“, würdigen die Verantwortlichen der Kreisklinik die jüngste erfolgreiche Zertifizierung ihrer Einrichtung.

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.

Scroll Up