Arbeiterwohlfahrt Darmstadt-Dieburg und Ortsverein Groß-Umstadt unterstützen Spendenaktion des Fördervereins der Kreiskliniken für die Ukraine

Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (Awo) und der Awo-Ortsverein Groß-Umstadt unterstützen mit insgesamt 1000 Euro die Spendenaktion der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg, um medizinische Ausrüstung für die vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen zu organisieren. 

Für die Arbeiterwohlfahrt Groß-Umstadt überreichte Erika Zemke 500 Euro an die neugewählte Vorsitzende des Fördervereins der Kreiskliniken, Kreisbeigeordnete Christel Sprößler, Sozial-und Jugenddezernentin des Kreises.

Helmut Kaufmann übergab weitere 500 Euro für den Kreisverband der Wohlfahrtsorganisation, die im Landkreis zu den wichtigsten Akteuren für soziales Engagement zählt. 

Peter Kaufmann, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, berichtete über den aktuellen Stand der vielbeachteten Spendenaktion: Demnach sind bislang rund 36.000 Euro an Spenden zusammengekommen: „Damit leistet die Arbeiterwohlfahrt mit dem Kreisverband und dem Ortsverein Groß-Umstadt einen wertvollen Beitrag zu unserer Spendenaktion“, betonten Fördervereinsvorsitzende Christel Sprößler und Christoph Dahmen, Betriebsleiter der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg.

Nach Angaben von Vorstandsmitglied Peter Kaufmann soll von den Spendengeldern vor allem ein Beatmungsgerät für eine Kinderklinik in der rund 270.000-Einwohner-Stadt Sumy im Nordosten der Ukraine beschafft werden. Unter Federführung von Professor Dr. med. Michael Weber, Chefarzt an der Kreisklinik in Groß-Umstadt, seien die Kreiskliniken dazu derzeit in Gesprächen mit renommierten Herstellern, um die Spende sehr bald umsetzen zu können

Foto (v.l.n.r.): Peggy Pittner, Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Groß-Umstadt, Helmut Kaufmann, stellvertretender Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Darmstadt-Dieburg, Horst Schneberger (Awo Groß-Umstadt/Darmstadt-Dieburg), Erika Zemke (Awo Groß-Umstadt), Sozial-und Jugenddezernentin Christel Sprößler, Kreisbeigeordnete und neugewählte Vorsitzende des Fördervereins der Kreiskliniken, Peter Kaufmann, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins und Christoph Dahmen, Betriebsleiter der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg.       Bildnachweis: Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg.

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.

Scroll Up