Lebersprechstunde an den Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg – Spezialist Prof. Dr. Martin-Walter Welker erhält persönliche kassenärztliche Ermächtigung

Darmstadt-Dieburg (lh). Die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg können auf dem Fachgebiet der Hepatologie einen besonderen Erfolg verzeichnen. Am Standort Groß-Umstadt bieten die Kreisklinken ab sofort eine ambulante Spezialsprechstunde Hepatologie – „Lebersprechstunde“ an. Dies ist möglich, nachdem dem Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie, Prof. Dr. Martin-Walter Welker, und Fereschta Ayub, Oberärztin an der Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie, durch die kassenärztliche Vereinigung jeweils eine Ermächtigung erteilt wurde, Patienten mit Lebererkrankungen nun auch ambulant zu behandeln. Dies umfasst die komplette ambulante Diagnostik, Therapie und Kontrolle von Patienten mit Lebererkrankungen.

Erkrankungen der Leber gehören zu den häufigsten Erkrankungen in der Bevölkerung und sind bereits in frühen Stadien mit einer erhöhten Sterblichkeit verbunden. Üblicherweise werden gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten in Deutschland ambulant nur von niedergelassenen Ärzten behandelt. Unter bestimmten Voraussetzungen können jedoch einzelne in Krankenhäusern beschäftigte Ärzte eine Ermächtigung für bestimmte ambulante Behandlungen beantragen. Zu den Voraussetzungen zählen in der Regel ein hoher Spezialisierungsgrad, eine große fachliche Expertise und infrastrukturelle Gegebenheiten, die erfüllt werden müssen. Die aktuell erteilte Ermächtigung befähigt Prof. Dr. Welker und sein Team ambulante Behandlungen bei nahezu allen Lebererkrankungen durchzuführen.

Die vielfältigen möglichen Ursachen einer Lebererkrankung erfordern eine differenzierte serologische/laborchemische Abklärung. In der Lebersprechstunde der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg kann dies umfassend erfolgen. Zudem steht ein hochmodernes Ultraschalllabor zur Verfügung, in dem unter anderem nicht-invasiv der Schädigungsgrad bei einer Lebererkrankung bestimmt werden kann. Hierdurch kann vielen Patienten eine Leberbiopsie erspart werden. Neben der Diagnostik stellt auch die Behandlung von Lebererkrankungen höchste Anforderungen an Erfahrung und Kompetenz, weswegen diese häufig an hoch spezialisierten Zentren erfolgt.

Prof. Dr. Welker ist ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Hepatologie und kann jahrelange berufliche Erfahrung auf diesem Gebiet vorweisen. Vor seiner Chefarzt-Tätigkeit an den Kreiskliniken war er mehrere Jahre in leitender Position an einem national und international führenden Leberzentrum am Universitätsklinikum Frankfurt am Main tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit hat Prof. Dr. Welker eine besondere Expertise bei der Behandlung von chronischen Virus-Hepatitiden und autoimmunen sowie metabolisch assoziierten Lebererkrankungen, aber auch von Leberzirrhose und ihren Folgen erlangt. So leitete er am Universitätsklinikum Frankfurt bis zu seinem Wechsel an die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg die prä- und post- Lebertransplantationsambulanz und war Sekretär des Interdisziplinären Leberzentrum.

Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich chronischer Virushepatitiden und Komplikationen der Leberzirrhose. Seine mehr als 50 Publikationen umfassen Originalarbeiten aus der Grundlagenforschung, Arbeiten zur klinischen Versorgung von Patienten mit Lebererkrankungen einschließlich Leberkrebs und mehrere Übersichtsartikel. Prof. Dr. Welker hat darüber hinaus an der Erstellung der Leitlinien zur Hepatitis C und Lebertransplantation mitgewirkt.

Mit der jetzt erteilten Ermächtigung erwarten sich die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg eine weitere Verbesserung der Versorgung der Patientinnen und Patienten in der Region. Durch die hausinterne Verknüpfung von ambulanten und stationären Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten wird sich zudem das Leistungsspektrum erweitern und eine ganzheitlichere Behandlung der Patientinnen und Patienten im eigenen Hause möglich. Das gesamte Team um Chefarzt Prof Dr. Welker und seine Oberärztin Dr. Ayub widmet sich mit besonderer Hingabe der Behandlung von Lebererkrankungen aller Art.

 

Sprechzeiten Lebersprechstunde

Montag 13.00 bis 16.00 Uhr 

Mittwoch 9.00 bis 13.00 Uhr 

Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.

Scroll Up